2. Liga
1. Spieltag 18.03.2019
Spielbericht von Deutsche Autorennationalmannschaft
PENETRATE IT LIKE PEP

Allem Anfang wohnt ein Schauder inne - so oder so ähnlich begann Autonama-Chronist Hermann Hesse bekanntermaßen seinen großen Fußballroman „Berthold“. Falls Sie, liebe Fans und Follower, sich wundern, dass an diesem Satz so ziemlich gar nichts stimmt … willkommen in der Medienliga Berlin-Brandenburg. Dort fiel der gestrige Auftakt der Autoren trotz historischer Stunde und Primetime-Auftritt (20.15) am Ende doch eher in die Kategorien Hmpf bis Wärkz.

Zwar stand unterm Strich ein wenig gefährdeter 2:0-Sieg durch Tore von Victor „Vee-Dub“ Witte und Multitalent Karl "Knipser" van Worm – doch legte die Mondonama bei geschätzten 80 Prozent Ballbesitz speziell vor Gegners Kasten eine Penetrationsverweigerung an den Tag, die das Spätwerk des katalanischen Volksdichters und Restauranttischtaktikers Salt‘n Pep Guardiola vorwegnahm. Kein Wunder, dass das handwarme Bier aus dem Weimarer Spirituosenkombinat (drink it like 1987!) im Anschluss von den meisten verschmäht wurde. Klarer Vorsatz in allen Bereichen: kälter werden. (je)

Dank an den Gegner für ein schönes und vor allem sehr faires Spiel!
Spielbericht von taz
Knapper, aber verdienter Sieg für die Autorennationalmannschaft. Der Liga-Neuling setzte den taz Panter FC von Anfang an mit konsequentem Pressing unter Druck. Die defensiverfahrenen Panter hielten lange stand, mussten sich am Ende aber doch den insgesamt kompakter auftretenden Autoren beugen. Wir wünschen eine erfolgreiche Saison! (taz)